(K)Ein Aufruf für Riesa

Allgemein wurde angenommen, dass die AfD ihren nächsten Bundesparteitag in Dresden oder Chemnitz abhalten würde. Auch hatten Viele gehofft, dass der nächste AfD-Bundesparteitag frühestens im Frühjahr, besser im Mai, Juni, Juli stattfinden würde. Die AfD gibt Gas, sie wollen 2019 angreifen. Nach dem schlechten Landtagswahlergebnis für die AfD in Bayern und vielen Debakeln im Jahr 2018 soll in Riesa Alles für ein erfolgreiches AfD-Jahr 2019 eingeleitet werden.

Nach Köln (April 2017), Hannover (Dezember 2017), Augsburg (Juni/Juli 2018) und Magdeburg (Europatag, November 2018) benutzt die AfD den Bundesparteitag in Riesa als Auftakt für die drei wichtigen Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg im September 2019. Wie in Bayern könnte es für die AfD 2019 auch in ihren Stammländern schlecht laufen. Nur 10,2% in Bayern würde für Sachsen, Thüringen und Brandenburg jeweils „15% minus X“  bedeuten. Jedes Ergebnis in diesen Bundesländern unter 15% wäre für die AfD eine weitere Schlappe!

Wie in Augsburg will der Karneval der Alternativen dazu beitragen, der AfD den Aufenthalt in Riesa so unangenehm wie möglich zu machen. Weil wir uns aber überwiegend aus Bayern und Berlinerinnen zusammensetzen, werden wir selbst Keinen Aufruf für Riesa veröffentlichen. Stattdessen machen wir gemeinsame Sache mit den Sachsen, haben uns dem Bündnis Chemnitz Nazifrei angeschlossen und kooperieren mit Aufstehen gegen Rassismus.  Wir unterstützen den Aufruf AfDAde, auf den sich ein breites Bündnis in Riesa geeinigt hat.

Mit unserem Aufruf „Für einen Alternativen Karneval in Riesa“ wollen wir die echten Alternativen in Riesa und Sachsen stärken. Bitte schliesst Euch unserem Aufruf an und verbreitet den Aufruf über Eure Kanäle in Zeitschriften, Radios, Antifagruppen, Organisationen.

„(K)Ein Aufruf für Riesa 2019“ hier lesen!