Ganz Braun Schweig liebt den Karneval und hasst die AfD

Bei den vielfältigen Protesten gegen den AfD-Bundesparteitag in Braun Schweig waren wir mit einem bunt und goldig dekorierten Karnevalswagen beteiligt. Es wurden zwei Transparente zum Thema Faschismus gezeigt: 1. Fasching statt Faschismus und 2. Faschismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen.

Die Braunschweiger-Innen bejubelten das Prinzenpaar, die Königin der Antifa I. und den Papst der Antifa I.: Sie leben hoch, hoch, hoch. Zur Belohnung für ihre Respektbekundungen wurden die Braunschweiger-Innen mit Kamellen und Konfetti beworfen. Die grossen und besonders die jüngeren Braunschweiger-Innen erwiesen sich dabei als echte KarnevalistInnen: mit viel Spass, Helaus, Alafs und FCKAFD sammelten sie die bunten Kamellen ein.

Die Königin der Antifa I. und der Papst der Antifa I.

Am Ende der Demonstration gegen den AfD-Bundesparteitag waren sich alle einig: Karneval JA – AfD NEIN! Deshalb wird es auch im nächsten Jahr wieder Karneval geben:

Heut is nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage.

Wir bedanken uns besonders beim Prinzenpaar der Antifa und den weiteren Mitspieler-Innen aus Augsburg, Berlin, Chemnitz und Braunschweig: Fahrer-Innen, Kostümbildner-Innen, Designer-Innen, Dekorateur-innen, Soundpusher-Innen, Dj Redbeard, Ordner-Innen, der Security von KeinRaumderAfd, dem lautklub, dem Braunschweiger Protestzug Glänzen statt Ausgrenzen, den Vielen, dem Bündnis gegen Rechts Braunschweig, Aufstehen gegen Rassismus, der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes und dem Chaos Computer Club.

Stunksitzung des Karneval der Alternativen

Stunksitzung des Karneval der Alternativen – Dienstag 26.11.19, 20 Uhr bei radiot, chemnitz, UKW 102.70 MHz, als stream im internet: radiot-chemnitz.de

Hier downloaden zum Anhören!

Am Dienstag ab 20:00 bis 21:00 werden wir von „radiot“ aus Chemnitz die erste, öffentliche Stunksitzung des „Karneval der Alternativen“ übertragen. Es wird eine heitere Stunde zum Thema „AfD-Bundesparteitage verhindern“.

Neben Karnevalistinnen und Karnevalisten aus Augsburg, Berlin und Chemnitz sind am Telefon zugeschaltet: Moritz Bartl (Openlab Augsburg), Jule Nagel (MdL Die Linke, Sachsen) und Peter Rosenbaum (BI-BS, Braunschweig). Als karnevalistischen Höhepunkt wird es die Verkündung der besten antifaschistischen Büttenrede des Jahres 2019 geben. Mit Sounds von Meute, Kraftklub, Volker Putt, Klischée und Otto Dürr.

Dienstag 26.11.19, 20 Uhr bei radiot, chemnitz, UKW 102.70 MHz, als stream im internet: radiot-chemnitz.de (wird wiederholt am Samstag 30.11.19 um 13 Uhr).

Hier downloaden zum Anhören!